Dämmstoffstärke frei wählbar ...
Hydraulischer Abgleich - ja oder nein?
Brandschutz für WDVS
KfW fördert Einbruchsschutz
Luftdichtheitskonzept - verständlich dargestellt
Sinn von Wärmedämmung und Wärmeschutz
Alle Einträge

Es kann immer und zu jeder Zeit brennen

 

Täglich liest man über Brände in Wohnhäusern. Allein in Deutschland richten jedes Jahr über 200.000 Brände Schäden in Milliardenhöhe an. Rund 600 Menschen kommen dabei ums Leben. 60.000 werden verletzt, davon 6000 lebensbedrohlich! Die Leser, zuerst entsetzt, beruhigen sich rasch wieder: "Mir wird das schon nicht passieren"! Am Brandschutz in den eigenen vier Wänden zweifeln die wenigsten - leider oft eine Fehleinschätzung!



Ursache für die vielen Brände ist oft ein technischer Defekt oder eine Fahrlässigkeit der Bewohner. Gerade nachts kann dies zur tödlichen Gefahr werden! Im Schlaf bemerkt man den Rauch nicht, wird bewusstlos und verstirbt nach kurzer Zeit. Ein Rauchmelder kann Sie rechtzeitig warnen und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen.

Lebenserfahrung

In einem Gerichtsurteil wurde das vorhandene Brandrisiko und die Wahrscheinlichkeit eines Schadenfeuers (Brand) in einem Gebäude einmal sehr anschaulich beschrieben und erläutert. (14.11.1985, VG Gelsenkirchen, 5 K 1012/85)

 

"... Es entspricht der Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes praktisch jederzeit gerechnet werden muss.

Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für die Betroffenen einen Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss! ..."

 

Quelle und weitere Infos: Rauchmelder-retten-leben.de

Viele Artikel zur Präventionsseite Brand und Feuer