Dämmstoffstärke frei wählbar ...
Hydraulischer Abgleich - ja oder nein?
Brandschutz für WDVS
KfW fördert Einbruchsschutz
Luftdichtheitskonzept - verständlich dargestellt
Sinn von Wärmedämmung und Wärmeschutz
Alle Einträge

Kümmern zahlt sich aus

Früher wusste kaum jemand, was der Heizkessel im Keller eigentlich macht: Er bullerte, die Wohnung war warm. Wurde es zu warm, öffnete man die Fenster. Was war an Ihrem Auto früher dran? Ein Motor, vier Räder, ein Lenkrad. Heute sind Heizung und Auto komplexe Systeme.

und deshalb ist es selbstverständlich, dass ein Auto regelmäßig Wartung braucht. Aber die Heizung? Auch sie braucht Überprüfung, Pflege, Wartung, Reparatur. Sie führen Buch über den Benzinverbrauch? Tun Sie es auch über den Gas- oder Heizölverbrauch, schauen Sie ab und zu in den Heizraum. Halten Sie Zuluftleitungen sauber, überprüfen Sie den Kondensatablauf. Arbeitet der Kessel im Brennwertbereich?

 

Ein Auto kann man heute nicht mehr selbst warten, dazu braucht es EDV, technisches Wissen und Ersatzteile. Gleiches gilt für die moderne Heizung, die meist keine grobe Drahtbürste, sondern Laptop und Stethoskop braucht. Schauen Sie mal zu, wenn Ihr Heizungsfachmann da ist. 

 

Kümmern, pflegen, warten bringt bares Geld in Form von geringerem Energieverbrauch.