Dämmstoffstärke frei wählbar ...
Hydraulischer Abgleich - ja oder nein?
Brandschutz für WDVS
KfW fördert Einbruchsschutz
Luftdichtheitskonzept - verständlich dargestellt
Sinn von Wärmedämmung und Wärmeschutz
Alle Einträge

Der kleine Schlüssel ist ein Energiesparprodukt

Er gluckert, rauscht, heizt nicht? Vielleicht probieren Sie es mal mit Entlüften. 

  • Alle Heizkörperventile (auch die in den nicht beheizten Räumen) voll aufdrehen.
  • Wie ist der Wasserdruck? Mehr als 2 bar? Wenn deutlich weniger, Heizungsfachmann verständigen. Nur er kann aufbereitetes Wasser nachfüllen (es sei denn, Sie haben eine eingebaute Anlage dafür).
  • Die Umwälzpumpe(n) ausschalten, sonst wälzen diese die Luft immer um. Eine halbe Stunde warten, die Luftblasen müssen sich sammeln.
  • Beim untersten Heizkörper beginnen, sich nach oben arbeiten.
  • Mit Vierkant- / Heizkörperschlüssel Ventil langsam öffnen, Gefäß oder Putzlumpen drunterhalten. Luft abblasen lassen. Kommt Wasser, sofort wieder schließen.
  • Prüfen, ob der Druck noch ausreichend ist. Wenn nicht: Wasser nachfüllen (siehe oben).
  • Thermostatventile wieder einstellen
  • Umwälzpumpe(n) wieder einschalten


 

Der Druck lässt immer wieder nach? Es gluckert nach einiger Zeit wieder? Sind Leitungen undicht? Tropft es irgendwo? Wie alt ist das Ausdehnungsgefäß? Der Fachmann prüft, ob es noch richtig arbeitet. Die Heizkörper sind unterschiedlich und ungleichmäßig warm? Ich empfehle einen hydraulischen Abgleich.